Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

Bestellung eines Rezensionsexemplars

 
33,90 €/42,40 SFr
ISBN 978-3-95631-397-4
686 Seiten
Deutsch
Paperback
895 g
21 x 14,8 cm
Erscheinungsdatum: 25.02.2016
 

Literatur

Vom Haken mit dem Kreuz

Wo, bitte, geht's zum Kasperletheater mit Herrn Hitler?

von  Prof. Dr. Dr.h.c. Hans-Helmut Decker-Voigt

„Deutschland ist Pfarrhausland. Deshalb lohnt es sich anzuschauen, wie die Pfarrer und Pfarrerskinder gelebt haben und was dieses Leben aus ihnen gemacht hat.“ So formulierte „Der Spiegel“ - bezogen auf die evangelische Pfarrerstochter Angela Merkel und den ehemaligen evangelischen Pfarrer Joachim Gauck.

Dieser Roman „Vom Haken mit dem Kreuz“ zeigt das dramatische Leben der Pfarrersfamilie um Georg Wilhelm und Dorothea Vogintius in Celle, in der sich Widerstandskampf und Führerverehrung mischen mit einer in ihrer Problematik offen geschilderten „gottgewollten“ Liebesgeschichte. Diese ist ebenso gefährdet wie die Liebe zu Gott, zu den sieben Kindern, die Liebe zu sich selbst mit der Erkenntnis der eigenen Schwächen in einem Amt zwischen Demut und Hochmut. Der Pfarrerssohn Hans-Helmut Decker-Voigt komponierte dies literarische Großprojekt und er und sein immenses Quellenmaterial liefern den Stoff für eine bewegende Familiensaga aus dem fünf Jahrhunderte alt werdenden evangelischen „Glashaus Pfarrhaus“.

„Mutig, scharf, provokant…in der literarischen Sprache eines auch psychotherapeutisch tätigen Schriftstellers, von dem Siegfried Lenz sagte, dass seine Arbeiten beispielhaft seien für Bestandsaufnahmen des Unmöglichen.“
Nordkurier

„Die große Erzählung steht auf solidem Grund, ist eine narrative Psychologie des Pfarrhauses, die historisches Material poetisiert…sie zieht den Leser in seinen Bann.“
Deutsches Pfarrerblatt

„Eine Mentalitätsgeschichte der Kulturinstitution des Evangelischen Pfarrhauses in Romanform – mit immensem historischen Quellenmaterial - als literarisches Großprojekt in der erzählerischen Tradition eines Gottfried Benn, Friedrich Nietzsche, Siegfried Lenz.“
Lübeckische Blätter

„Mir ist noch nie eine so hingebungsvolle und aufrichtige Biografie meines langjährigen Berufes begegnet.“
Prof. h.c. Detlev Block

„…eine große Erzählung mit warmherzig-verstehendem Humor geschrieben.“
Evangelische Stimmen
Hans-Helmut Decker-Voigt, geb. 1945, Prof.Dr. und Professor ehrenhalber der Kunstwissenschaften und Dr.h.c. der Rostropovitch-Hochschule in Russland lehrt auch nach seiner Emeritierung weiter in Hamburg, Gastprofessuren in USA, Russland, Ungarn, Estland, Japan, China. Seine Bücher wurden bisher in 14 Sprachen übersetzt. Er lebt in der Lüneburger Heide.

Mehr über Autor und Werk: www.decker-voigt-archiv.de

Schlagwörter: 
Widerstand im Dritten Reich; Pfarrhaus; Spaltung in Familien; Familienleben; NS-Regime und Kirche; Verheiratete Priester; Religion; Sexualität im Pfarrhaus; Umgang mit Ehebruch im Pfarrhaus

» 
 

Bitte senden Sie das Rezensionsexemplar an:


E-Mail-Adresse*:
Anschrift der Redaktion
Name der Zeitschrift*:
Homepage*:
Straße und Hausnummer*:
Postleitzahl* und Ort*:
Land*:
Telefon*:
Anschrift des Rezensenten
Anrede*:
Vorname*:
Nachname*:
Straße und Hausnummer:
Postleitzahl und Ort:
Land:
Telefon:
Anmerkungen:

Sicherheitscode

Bitte geben Sie hier den oben dargestellten Sicherheitscode ein:

Datenschutz

Ich willige darin ein, dass die Shaker Media GmbH die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Bestellung abzuwickeln. Die Datenschutzerklärung kann hier
eingesehen werden: