Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
11,90 €/14,88 SFr
ISBN 978-3-86858-077-8
128 Seiten
Deutsch
Paperback
192 g
12,5 x 17 cm
Erscheinungsdatum: 20.08.2008

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 3,00 €
PDF:
 

Belletristik

Nichts los in Punnapra

von  Sylvie Bantle

In den bitter-süßen und tragischen, aber auch komischen und Hoffnung gebenden Erzählungen und literarischen Reisebeschreibungen finden wir Wahrheiten zwischen den Kulturen. Das scheinbar Trennende einer uns so fremden und doch so begehrten Kultur wie sie Indien hervorgebracht hat, tritt uns in den liebevoll geschilderten Menschen dieses Buches entgegen. Und plötzlich fühlen wir uns ihnen so nah und finden Verbindungslinien. Indien rückt uns näher und wir rücken näher an dieses vielfaltige und so oft missverstandene Land. Neben dem reinen Lesegenuss, den Bantles Geschichten uns geben, vermitteln uns ihre Erzählungen auch einen tiefen Eindruck von diesem Land, das die Autorin selbst viele Male bereist hat. "Die Wahrheit siegt", und das ist eine erstaunliche Kraft die von der Literatur ausgeht; und so wird das Klischee von "Sonne, Strand und Palmen" des "Kokusnussland" (wie die Autorin Kerala in Süd-Indien ironisch nennt) immer wieder durchbrochen. Ein Buch, nicht nur für Indien-Fans.

Bernhard Horwatitsch
Die Schriftstellerin und Filmemacherin lebt in München und in Kerala (Süd-Indien). Ihr frühes Interesse für alte und fremde Kulturen führte sie 1977 auf dem Landweg erstmals nach Indien und später rund um den Globus. Mehrere Buchveröffentlichungen, Dokumentar- und Kurzfilme, meist in Zusammenarbeit mit dem indischen Künstler Alexander Devasia, mit dem sie verheiratet ist.

Schlagwörter: 
Geschichten aus einem indischen Dorf; Indien; Süd-Indien; Kerala

»