Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
Neuerscheinung
14,90 €/18,70 SFr
ISBN 978-3-95631-717-0
196 Seiten
Deutsch
Paperback
257 g
21 x 13 cm
Erscheinungsdatum: 15.03.2019
 

Belletristik

Schicksalstage am Rhein

Spurensuche in Kaub

von  Birgit Wessels

Angeregt durch das Tagebuch ihres Vorfahren Heinrich, eines Soldaten der Schlesischen Armee, reist Studentin Lisa von Norddeutschland nach Kaub, um sich auf die Spuren von Blüchers spektakulärem Rheinübergang zu begeben. Unerwartet bekommt sie Hilfe von Hobby-Historiker Manfred.

Die Umgebung inspiriert die junge Frau und sie beginnt die Ereignisse von 1813/14 aus der Sicht einer Kauber Lotsenfamilie und ihres Vorfahren aufzuschreiben. Sie taucht tief ein in ihre Familiengeschichte und nach und nach lüftet sie einige Geheimnisse.

Und da ist auch noch Manfreds attraktiver Sohn Tobi .
1974 wurde ich in Bingen am Rhein geboren. Nach Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau und Studium der Betriebswirtschaft/Touristik führe ich heute Gäste aus aller Welt durch das Welterbegebiet "Oberes Mittelrheintal".

Recherchen der Geschichte des Mittelrheins sowie die meiner italienischen Lieblingsstadt Bologna ließen mich nicht los - so entstanden die Erzählung "Wir vom Rhein" und die Romane "Lore Lay","Die Unbeugsamen" und "Schicksalstage am Rhein".

Geschichte spannend darzustellen, das ist mir wichtig. Der Leser soll in eine andere Welt "eintauchen" und den Alltag vergessen können.

Schlagwörter: 
Kaub; Blücher; Blüchers Rheinübergang; Hungerwinter 1814; 1813/1814; Preußen am Rhein; Neujahrsnacht; Lotsen; Pfalz; Rheinübergang bei Kaub; Franzosen am Rhein; Preußen; Schlesische Armee; Blüchermuseum in Kaub; Blüchertage; Silvesternacht 1813/14; Preußische Armee; Weisel; Blüchers Truppen; Napoleon