Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
20,90 €/26,13 SFr
ISBN 978-3-95631-142-0
434 Seiten
Deutsch
Paperback
651 g
14,8 x 21 cm
Erscheinungsdatum: 14.02.2014

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 5,22 €
PDF:
 

Belletristik

Das Diesseits ist ein fremder Ort

von  Robert Hubrich

Ein Mord ist geschehen. Mitten in der Stadt sitzt die Leiche an einen Zaun gelehnt und sieht aus, als ob sie schliefe - wäre da nicht der eigene Kopf, den sie fast liebevoll in ihren Händen hält. Die Enthauptung eines Menschen stellt den Hauptkommissar Matthias Deininger zunächst vor ein kriminalistisches Rätsel und lässt ihn da noch nicht erahnen, dass erst zwei weiterer Köpfe später Zusammenhänge unmittelbar erkennbar werden. Doch da ist er längst emotional verstrickt in einen Fall, der in ihm so viele Fragen aufwirft und Antworten fordert. Und erst eine Reise um den halben Erdball in ein vergessenes Tal in den einsamen und menschenleeren Bergen Bhutans wird notwendig sein, um zu begreifen, dass seine Vorstellungen des Schicksals einer weiteren Dimension in den Abgründen menschlicher Grausamkeit bedürfen.

Wie schon in den ersten beiden Publikationen des Augsburgers Robert Hubrich bilden die Bereiche Buddhismus und ferne Länder einen zentralen Hintergrund für seine Texte. Zusammen mit dem Ziel der Sinnsuche, dem permanenten Hinterfragen nach Glück und Lebenswirklichkeit, setzt der Autor nicht nur auf das Sehen hinter Fassade und Schein, sondern versucht auch die Oberflächlichkeit des Alltags zu verlassen und in die Tiefen der menschlichen Gedanken zu kommen.
Robert Hubrich, Jahrgang 1959, lebt heute in seiner Geburtsstadt Augsburg. Neben seiner beruflichen kaufmännischen Tätigkeit und dem Studium der Kulturwissenschaften findet er trotzdem noch Zeit, sich dem Schreiben zu widmen, das sich als persönliche Erfüllung etabliert hat.
»