Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
15,00 €/18,80 SFr
ISBN 978-3-95631-495-7
108 Seiten
1 Abbildung
Deutsch
Paperback
156 g
21 x 14,8 cm
Erscheinungsdatum: 19.09.2016

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 3,75 €
PDF:
 

Geschichte

Igor Tschubais, Wie wir unser Land verstehen sollen

Russische Idee und russländische Identität: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

von  Dietrich Kegler Hrg. und Übers., Igor Tschubais Autor

Der folgenschwere Bruch in der russischen Geschichte durch die Oktoberrevolution und siebzig Jahre Sowjetherrschaft ist die eigentliche „russische Katastrophe“, sagt der international bekannte Soziologe und russische Oppositionelle Igor Tschubais. Das Sowjetische ist nur halb überwunden, die „Gespaltenheit der sowjetisch-postsowjetischen Realität zeigt sich in allem“, der „Mythos vom ‚großen Stalin‘ geistert wieder durch die offiziellen Medien“, während ein „beachtlicher Teil der Gesellschaft“ sich „gegen den Neosowjetismus erhebt“, schreibt er in seinem Vorwort zur deutschen Ausgabe. Nur ein aus dem Geist der besten russischen Traditionen wiedererstandenes Russland werde gemäß seiner „Idee“ und befreit von den sowjetischen Mythen die verlorene Identität wiederfinden.

Schlagwörter: 
Russland; russische Idee; russländische Idee; russische Geschichte; Sowjetherrschaft; Sowjetismus; russische Revolution; Ideengeschichte; Europa und Russland; Zweiter Weltkrieg; Leninismus; Stalinismus; Perestroika; GULAG; Russische Föderation; Russland und Deutschland; Erster Weltkrieg; Reformen Stolypins; Sowjetische Mythen; russische Opposition

» 

Rezensionen:

» www.fixpoetry.com, Volker Strebel  - 21.12.2017