Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
11,90 €/14,90 SFr
ISBN 978-3-95631-481-0
110 Seiten
Deutsch
Paperback
161 g
21 x 14,8 cm
Erscheinungsdatum: 05.08.2016
 

Literatur

Heimatmosaik

Gedichte

von  Alwin Friedel

„Lyrik bezeichne ich als die Musik der Sprache. Dabei spielt die Balance zwischen Inhalt und Form eine wesentliche Rolle. Metrik und Rhythmik verbinden Dichtung und Komposition. Für mich ist wichtig, dass der Inhalt allgemein verstehbar und nachvollziehbar ist und dass die Sprache gleichsam wie Musik schwingt, also das ‚Metrum‘ stimmt.“

(Alwin Friedel)
Alwin Friedel wurde 1935 in Thüringen geboren, wuchs in Plaue und Eisenach auf und studierte in Halle (Saale) Kirchenmusik. Von 1958 bis 1961 war er als Kantor in Zeulenroda, anschließend bis 1998 als Kirchenmusikdirektor in der Bachstadt Arnstadt tätig. Er leitete verschiedene Chöre und komponierte zahlreiche Vokal- und Instrumentalwerke. Bereits im jugendlichen Alter fühlte er sich auch von der Lyrik angesprochen. Über Jahrzehnte entstand eine umfangreiche Gedichtsammlung.

Schlagwörter: 
Gedichte; Lyrik; Thüringen; Heimat; Arnstadt; Alwin Friedel; Johann Sebastian Bach; Wanderungen; Plaue/Thüringen; Liebfrauenkirche Arnstadt; Natur; Erinnerungen; Eisenach; Halle/Saale; Zeulenroda; Sankt Jakob; Frühling; Sommer; Herbst; Winter

 

Rezensionen:

» Thüringer Allgemeine  - 01.09.2016