Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
Neuerscheinung
16,90 €/21,20 SFr
ISBN 978-3-95631-808-5
406 Seiten
Deutsch
Paperback
609 g
21 x 14,8 cm
Erscheinungsdatum: 04.09.2020

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 5,00 €
EPUB (1,7 MB):
PDF (3,2 MB):
 

Belletristik

Voll neben dem Gleis

Borderline-Roman

von  Marten de Trieste

In „Voll neben dem Gleis“ beschreibt Marten de Trieste die tragische Geschichte von Michael und der viel jüngeren Maya. Er ist verheiratet, sie leidet an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung. Beides sind keine guten Voraussetzungen für eine ernsthafte Beziehung. Trotzdem beginnen sie eine Affäre, die schließlich zu Liebe wird. Mayas Krankheit, ihr Inneres und Erlebnisse in ihrem Umfeld machen die Sache komplizierter als absehbar war. „Voll neben dem Gleis“ ist ein autobiografischer Roman. Er basiert überwiegend auf realen Geschehnissen.

Schlagwörter: 
Borderline; Persönlichkeitsstörung; Borderline-Persönlichkeitsstörung; Borderline-Erkrankung; Depression; Innere Leere; Magersucht; Essstörung; Ritzen; Selbstverletzung; Selbstverletzendes Verhalten; Selbstmord; Stimmungswechsel; Schwankendes Selbstbild; Dissoziation; Dysphorie; episodische Misslaunigkeit; Anhedonie, DSM-5; gestörte Selbstwahrnehmung

»