Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
Neuerscheinung
28,90 €/36,20 SFr
ISBN 978-3-95631-796-5
570 Seiten
17 Abbildungen
Deutsch
Paperback
855 g
24 x 17 cm
Erscheinungsdatum: 16.09.2020
 

Spiritualität

Indizienbeweise für ein Leben nach dem Tod und die Wiedergeburt

Band 3: Nah-Tod-Erfahrungen, mediale Kommunikation mit Verstorbenen, Träume, Flashbacks, Déjà-vus, Spuk, Erscheinungen, Instrumentelle Transkommunikation

von  Dieter Hassler

Band 1 dieser Trilogie handelt von Erinnerungen kleiner Kinder an ihr früheres Leben.

Bände 2a + 2b erörtern hypnotische Rückführungen Erwachsener in frühere Leben.

Band 3: Im vorliegenden Buch werden acht bisher noch nicht berücksichtigte Erfahrungsfelder des Menschen daraufhin untersucht, welchen Beitrag sie zur Überlebensfrage und der Frage leisten können, ob es Wiedergeburt gibt. Es wird nicht theoretisiert, sondern 87 Beispielfälle dienen zur Illustration der Erfahrungen oder zur Widerlegung natürlicher oder animistischer Erklärungsversuche. Ich habe ca. 350 Bücher ausgewertet. Das Ergebnis erwartet Sie in den folgenden Erfahrungsfeldern:

  • Nahtoderfahrungen (NTEs): Wiederkehrende Elemente der Fälle; NTEs und Reinkarnation; Infragestellung natürlicher oder animistischer Erklärungsversuche; Austritt der Seele aus dem Körper; Heilwissen und Heilungen; Aussagen über das Sterben und das Dasein im Jenseits im Vergleich zu solchen von Kindern aus Band 1, die sich an ein früheres Leben erinnern und von Erwachsenen aus Band 2b, die in die Zwischenlebenszeit zurückgeführt worden sind. Vierfach geprüfte Jenseitsaussagen.
  • Medial vermittelte Aussagen von Verstorbenen (MMVs): Glaubwürdigkeit von Medien; Argumente für tatsächliche Kontakte mit Verstorbenen; Schachspiel eines verstorbenen Großmeisters; Aussagen über das Sterben und das Dasein im Jenseits im Vergleich wie oben bei NTEs; Mitteilungen Jenseitiger über die Reinkarnation.
  • Träume: Je zwei Beispiele, die das Überleben des Todes und die Wiedergeburt zu bestätigen scheinen.
  • Flashbacks: Zwei Beispiele, welche die Reinkarnationshypothese deutlich stützen (u.a. Wieczorek und Bomm: „Seelenvermächtnis“ von mir nachgeprüft).
  • Déjà-vu: Je ein Beispiel für die Wiedererkennung von Orten bzw. Personen aus dem früheren Leben.
  • Erscheinungen; Instrumentelle Transkommunikation; Spuk.


Alle Bände sind für Laien und Experten gleichermaßen geschrieben. Für einen leichten Einstieg ins Thema finden Sie – bei dennoch gewahrter Detailtreue:

  • Antworten auf häufig gestellte Fragen;
  • Eine ausführliche Gliederung und ein umfangreiches Stichwortverzeichnis;
  • Viele Querverweise, um zu speziell interessierenden Kapiteln springen zu können;
  • Die Erklärung aller Fachbegriffe (Glossar);
  • Aussagen und Behauptungen durch 489 Literaturangaben mit Seitenzahlen belegt.
Der Autor
ist Diplomingenieur der Nachrichtentechnik. Er war hauptsächlich in der Industrieforschung für medizinische Technik tätig und hat lange daran gezweifelt, dass es Reinkarnation gibt. Erst nach der Frühpensionierung hat er sich inzwischen mehr als 20 Jahre mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt und letztlich anerkennen müssen, dass man die Überlebens- und Reinkarnationshypothese ernst nehmen kann und muss.

www.reinkarnation.de

Schlagwörter: 
Nahtoderfahrung; Überleben des Todes; Reinkarnation; Wiedergeburt; mediale Kommunikation mit Verstorbenen; Träume; Flashbacks; Déjà-vus; Erscheinungen; Instrumentelle Transkommunikation; Spuk; Sterbeerfahrungen; Jenseitserfahrungen; Überprüfungen; Heilungen; Heilerfähigkeit; 87 Beispiele; 20 FAQs; 500 Literaturstellen; 350 Bücher ausgewertet; Für Laien und Fachleute