Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
10,90 €/13,63 SFr
ISBN 978-3-86858-097-6
124 Seiten
Deutsch
Paperback
186 g
11,5 x 18,5 cm
Erscheinungsdatum: 24.09.2008

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 3,00 €
PDF:
 

Belletristik

Ali, Bettler und Schelm

Orientalische Märchen

von  Franz H. Jakubaß

"Märchen sind wie ein exotischer Garten, versteckt hinter einer großen Mauer , über die klettern muss, wer sich an seiner Schönheit erfreuen möchte."

"Durch die Blume" spricht, wer nicht gleich "mit der Tür ins Haus" fallen möchte und den Sinn seiner Worte geheimnisvoll zurückhält. Märchen erzählen "durch die Blume" von einer anderen Welt, von Geschöpfen, die hintergründig reden und über Fähigkeiten verfügen, die ungewöhnlich sind. Märchen spielen in einem Fantasieland, das mit der realen Welt nichts gemein hat, es sei denn, man findet die Brücke, die von einer zur anderen führt. Im Märchen handeln Lebewesen, die grausam und rücksichtslos sein können, meist aber gutmütig und mit geheimen Kräften ausgestattet sind. Ali, der Bettler, wandert mit Mutterwitz, aber auch mit Schabernack und Schlitzohrigkeit durch diese Märchenwelt, ein echter Nakkit, wie der Schelm im Orient genannt wird. Er schlägt sich durch die farbige Welt des Orients mit der Atmosphäre aus Tausendundeiner Nacht, wobei er oft der Gedankenwelt unserer Breitengrade sehr nahe kommt.

www.jakubass.de

Der Autor, Jahrgang 1923, ist Angehöriger der Generation, die durch Krieg und Nachkriegszeit nüchtern und skeptisch geworden ist. Er hat sich trotz allem die Fähigkeit bewahrt, mit dem "Herzen sehen zu können". Die Märchen von Ali mögen es beweisen.
»