Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
16,90 €/33,80 SFr
ISBN 978-3-86858-778-4
250 Seiten
Deutsch
Paperback
375 g
14,8 x 21 cm
Erscheinungsdatum: 28.02.2012

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 7,90 €
EPUB:
 

Erziehung

Kindentwöhnt?

Warum Hänschen nicht mehr allein durch die Welt gehen oder Wie Kindheit heute doch noch gelingen kann

von  Monika Braune, Andrea Prym-Bruck

Gesellschaftliche Rahmenbedingungen verändern sich heute an vielen Stellen zum Negativen, besonders für die heranwachsende Generation. Wir brauchen junge Menschen, die den Herausforderungen gewachsen sind und sich ihnen auch stellen.
Mit diesem Buch möchten wir zeigen, dass nicht nur Hoffnung besteht, sondern, dass ein Mix aus seelischer Wärme, Ansporn zum Lernen, viel Bewegung und stabile Rahmenbedingungen einen außerordentlich positiven Anreiz zur Sozialisation von Kindern aus allen Gesellschaftsschichten darstellt.
Es soll Mut machen, vielleicht ungewöhnliche, nicht immer leichte Wege zu gehen, einfache Dinge wieder wahrzunehmen und umzusetzen, eventuell aber auch auf Privilegien und Vorteile im Interesse der Gemeinschaft zu verzichten … denn:

„In der Verbindung von Innovation und Solidarität liegt der Kern zukunftsträchtiger Entscheidungen.“
Monika Braune, Diplompädagogin, ehemalige Rektorin der Grundschule Zweifall, Hauptund Fachseminarleiterin für Musik im Studienseminar Vettweiß, Lehrerin und Gymnastiklehrerin an verschiedenen Schulen, Lehrbeauftragte an der RWTH Aachen, zahlreiche Veröffentlichungen und Moderationen zu Fächerübergreifenden Themen, speziell innerhalb der Ästhetischen Erziehung sowie der Lehreraus- und – Fortbildung, Konzeptentwicklungen zu generationsübergreifenden, gemeinschaftsfördernden Projekten

Andrea Prym-Bruck, studierte Kunstgeschichte und Philosophie in Wien und Lüttich, Gesellschafterin und Beiratsmitglied der William Prym GmbH& CO KG., Veröffentlichungen zur Industrie-Geschichte und zu Familienunternehmen, Mitglied der Zukunftskommission NRW, Wirtschaftsmediatorin, engagiert sich als Coach für Frauen in der Wirtschaft, Gründerin des Fördervereins der GGS Zweifall, Initiatorin und ehemalige Geschäftsführerin der außerschulischen Betreuungsmaßnahmen an der OGGS Zweifall

Schlagwörter: 
Schule; Betreuung; Förderverein

»