Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
35,90 €/44,88 SFr
ISBN 978-3-95631-238-0
491 Seiten
80 Abbildungen
Deutsch
Paperback
737 g
13 x 21 cm
Erscheinungsdatum: 30.10.2014

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 8,97 €
PDF:
 

Belletristik

Chinesische Briefe

Band 2

von  Herbert Feldmann

Herbie, 65, geht nach China, a fast develloping country, a harmonious society. Er arbeitet dort, entwickelt sich weiter, als Architekt, Stadt- und Landschaftsplaner, Mensch. Er mag Herausforderungen, neue Rollen, er ist jetzt Lehrender, Berater, Lernender, Schüler. China als Land und Chinesen als Menschen verschaffen ihm Wohlgefühle. Chinesisch spricht und versteht er nicht, er drückt sich in Deutsch, Englisch, Belgisch und Latein aus, wird verstanden, geschätzt. Man nennt ihn 'Fliege Langsam', auch 'Opa Lieb'. Er kann sich nichts Schöneres denken, entwirft daher viele schöne nachhaltige Projekte.
Geb. 1942, Abitur am Einhard-Gymnasium Aachen, Studium Architektur an der RWTH Aachen, danach 40 Jahre Berufspraxis als angestellter, freiberuflicher und unternehmerischer Architekt und Stadtplaner (Bad Münstereifel, Düsseldorf, Aachen), verschiedene Partnerschaften, zahlreiche Wettbewerbe, Preise, Anerkennungen, Projekte usw., 2005 bis 2013 mit einigen Unterbrechungen als Berater in sieben verschiedenen Büros in der VR China tätig. Dort u. a. als Schriftsteller (Briefschreiber) aktiv und auffällig geworden.

Schlagwörter: 
China; Architektur; Stadtplanung; Reisen; Briefe; Erlebnisse; Kultur; Land und Leute

» 

Rezensionen:

» Aachener Zeitung  - 25.10.2014