Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
Neuerscheinung
9,90 €/12,40 SFr
ISBN 978-3-95631-824-5
58 Seiten
Deutsch
Paperback
87 g
21 x 14,8 cm
Erscheinungsdatum: 10.12.2020

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 3,00 €
PDF (6,4 MB):
 

Humor

In allen Tonarten

Vorwiegend Heiteres aus meinem Dienst als Pfarre

von  Siegfried Franzen

Welcher Pfarrer, welche Pfarrerin hätte nicht so manches zu erzählen – Erlebtes aus dem Alltag, aus Begegnungen und Amtshandlungen, immer etwas Unerwartetes...
Davon will der Autor Siegfried Franzen, Pfarrer im Ruhestand, „vorwiegend heiter“ erzählen: von Kindermund, kuriosen Verwechslungen, Pannen, einem Wespenstich und mehr. Immer geht es dabei auch um Humor in der Kirche – den gibt es tatsächlich doch, wie hier belegt wird.
Es darf also geschmunzelt oder vielleicht gar gelacht werden.

Zeichnungen aus der Feder der Ehefrau Margrit Franzen-Remmert unterstreichen sehr lebendig die geschilderten Ereignisse.
Der Autor:
Siegfried Franzen, Jahrgang 1941, aufgewachsen in Neuss am Rhein. Nach dem Studium der Theologie Pfarrer in Opladen, Lemgo und zuletzt 22 Jahre in Horn-Bad Meinberg, Kreis Lippe.

Verfasser von zwei kleinen Gedichtbänden:
Ein Stück gegangen - Gedichte aus 30 Jahren
Ein gutes Stück weiter - Neue Gedichte.
sowie von unveröffentlichten Kurzgeschichten und Märchen.

Illustration:
Margrit Franzen-Remmert, Jahrgang 1944, aufgewachsen in Horn-Bad Meinberg. Ausgebildet als staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin. Beschäftigt sich in der Freizeit als Hobbykünstlerin, Schwerpunkte Linoldruck, Zeichnung in verschiedenen Techniken, Fotografie. Beteiligung an mehreren Ausstellungen, Veröffentlichungen in kleinen Auflagen.

Schlagwörter: 
Humor; Erlebtes; Verblüffende Reaktionen; Verwechslungen; Kindermund; Ein fröhlicher Taxifahrer; Pokal?; Ungläubig; Zu leise; 100 Jahre alt; Zweite Taufe; Sonntagspflicht; Besetzt; Zu alt fürs Fahren?; Hochzeit mit Hindernissen; Pfarrer und Komiker; Einen Hund taufen?; Ein Dolmetscher; Schock in St. Pauli; Nur Schwielen an den Händen berechtigen zum Urlaub; Kurzgeschichten

»