Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
23,90 €/29,88 SFr
ISBN 978-3-95631-112-3
442 Seiten
Deutsch
Paperback
663 g
14 x 21 cm
Erscheinungsdatum: 28.01.2014

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 5,97 €
PDF (5,7 MB):
 

Reisen

Geckos rufen im Schatten der Nacht

Reiseberichte

von  Horst Wehrse

Virus Fernweh Ferne Länder, spannende Metropolen, traumhafte Natur – wer hat davon noch nicht geträumt? Horst Wehrse hat seinen Traum in die Tat umgesetzt, den Rucksack gepackt und sich auf die Reise begeben. In seinem Buch „Geckos rufen im Schatten der Nacht“ berichtet der passionierte Weltenbummler aus Bremen über seine Erlebnisse auf den verschiedenen Kontinenten. Der Autor entführt die Leser in den Nahen, Mittleren und Fernen Osten, auf einen Kurztrip ins herbstliche Kopenhagen oder zum Fußball nach Barçelona.
Horst Wehrse wurde 1950 in Stolzenau geboren. Nach der Lehre zum Großhandelskaufmann folgte das Studium an einer Hochschule für Wirtschaft. Knapp drei Jahrzehnte war er bei einer großen deutschen Wirtschaftsauskunftei als Abteilungsleiter tätig, bevor er im März 2013 aus dem Arbeitsleben ausschied. Jetzt kann er sich vollständig seinen beiden großen Passionen widmen: dem Reisen und der Musik - und die Veröffentlichung weiterer Reiseberichte ist nicht unwahrscheinlich.

Schlagwörter: 
Reisen; Abenteuer; Urlaub

» 

Rezensionen:

» Stadtteil-Kurier  - 05.09.2016
» Weser TV  - 05.09.2015
» Wochenpost  - 04.03.2015
» Kreiszeitung  - 02.03.2015
» Stadtmagazin "Bremer"  - 01.07.2014
» Klönsnack  - 27.06.2014
» Nordseezeitung  - 06.06.2014
» Blickpunkt  - 04.06.2014
» kreiszeitung.de  - 04.06.2014
» Weser Kurier  - 18.05.2014
» Die Harke  - 16.05.2014
» Wochenpost  - 07.05.2014

Lesung:

Montag, den 8. November 2021 um 15:00 Uhr
Horst Wehrse liest aus seinem Buch "Geckos rufen im Schatten der Nacht".
Sankt Petersburg Der erste Teil der mit zahlreichen Bildern angereicherten Lesung konzentriert sich auf die Zeit der Weißen Nächte. Zusammen mit zwei Freunden besichtigt er die grandiose Stadt. Ausflüge zum Katharinenschloss in Puschkin und zum Peterhof vervollständigen diese Reise. Im zweiten Abschnitt wird sich mehr um die Kultur gekümmert, u.a. durch den Besuch einer Abendveranstaltung im Mariinskij-Theater. Auf dieser Reise wird der Bremer Autor von einer kompetenten Stadtführerin begleitet, mit der ihn inzwischen eine Freundschaft verbindet. Der letzte Reisebericht an diesem Abend behandelt wieder die Zeit der Weißen Nächte, jedoch an anderen Plätzen und in bisher nicht geschilderten Stadtteilen. Erstmalig erlebt Horst Wehrse das in dieser Zeit übliche nächtliche Öffnen der Newabrücken, begeleitet vom Jubelgesang der zahlreichen Zaungäste.
Begegnungsstätte St. Magnus
Unter den Linden 24
28759 Bremen