Bookshop
/
Suche im Gesamtkatalog
/
Rezensionen
/
Newsletter

 
22,90 €/28,63 SFr
ISBN 978-3-95631-220-5
194 Seiten
Deutsch
Gebundene Ausgabe
425 g
16 x 23 cm
Erscheinungsdatum: 12.09.2014

Auch als E-Book erhältlich:

Bitte beachten Sie, dass E-Books nicht ausdruckbar sind.
Preis: 5,72 €
PDF (2,0 MB):
 

Gesellschaft

Die verführte Gesellschaft

Ist Ethik nur eine Theorie im Kopf?

von  Joachim Kohlhof

Unsere gesellschaftliche Existenz unterliegt dauerhaften Zweifeln, Angriffen und ständigen Verführungen.
Dies gilt in der Wirtschaft ebenso wie in der Kultur, der Politik, dem Militär, der Rechtsfindung und der Kirche.
Wir werden - bewusst und unbewusst - in die Irre geführt, ohne dass Sanktionen folgen. Die Leuchtfeuer in unserem Leben führen oftmals in die Irre und senden die falschen Signale aus. Dabei merken wir nicht einmal oder viel zu spät, dass wir bedingungslos den Irrlichtern folgen oder gefolgt sind. Unsere zeitgenössischen Verführungskünstler verheißen - ähnlich wie auf den sogenannten Butterfahrten - oftmals Glücksgefühle, versprechen viel und am Ende bleiben nur die Trümmer der Enttäuschung und trostlose Leere übrig. Das Buch will wieder unsere ethischen Werte, Normen und Verhaltensweisen wecken und in Erinnerung rufen, damit wir nicht blindlings den Verführern unserer Zeit folgen. Es soll aufzeigen, wo wir kritisch bleiben sollten und die „Ethik“ nicht nur als „eine Theorie im Kopf begreifen“. Sie fordert vielmehr eigene Verantwortung, Glaubwürdigkeit und Vertrauen ein, an denen es in allen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens mangelt. Werden wir also nicht müde, die Verantwortung aller Führer und Verführer einzufordern, die uns glauben machen, für sich und andere eine bessere Welt zu versprechen.
Das Buch versteht sich als Zeitzeichen und als Mahnung, die Ethik in allen Lebensbereichen wieder in den Mittelpunkt eines menschen- und anstandsgerechten Lebens zu stellen.
» 

Rezensionen:

» Fridli Osterhazy, Vitao  - 18.02.2015